Die beliebtesten Katzenrassen

Heute möchte ich euch einmal die beliebtesten Katzenrassen allgemein vorstellen. In weiteren Beiträgen werde ich euch zusätzlich noch im Detail über die jeweiligen Rassen informieren. Vorab erhaltet ihr von mir eine kurze Übersicht der in meinen Augen beliebtesten Katzenrassen.

Europäisch Kurzhaar
Die wohl beliebteste Katzenrasse ist die Europäisch Kurzhaar. Dabei unterscheidet man die Katzen mit Stammbaum von den Hauskatzen, die über keinerlei Hintergrund verfügen. Aufgrund der großen Verbreitung und des reichen Farbspektrums sind Europäisch Kurzhaar Katzen sehr beliebt. Sie sind intelligent, anhänglich und liebevoll. Diese Sorte ist oft sehr robust und nicht anfällig für Krankheiten. Außerdem sind die kurzen Haare ein gutes Argument für eine Europäisch Kurzhaar. Diese Rasse fühlt sich sowohl als Freigänger als auch als Wohnungskatze wohl.

Weitere Informationen zur Europäischen Kurzhaar Katze findest du in unserem Post “Die Europäische Kurzhaar Katze“.

Britisch Kurzhaar Katze
Eine nahe Verwandte und ebenso beliebte Rasse ist die Britisch Kurzhaar Katze. Sie hat ein sehr dichtes, fast plüschiges Fell und ist auch in einigen schönen Farbvarianten zu finden. Diese kräftig gebauten Tiere sind eher ruhig und daher ideal für die Wohnungshaltung.

Erfahre mehr über die Britisch Kurzhaar Katze in unserem ersten und zweiten Blogpost zur Rasse.

Perser
Perserkatzen erfreuen sich schon sehr lange einer großen Beliebtheit. Ist auch ihr langhaariges Fell eher pflegeintensiv, macht der etwas divenhafte Charakter der Perser sie umso interessanter. Sie sind ruhig und gelassen und kaum aus der Ruhe zu bringen. Als eine der ältesten Katzenrassen ist sie nicht besonders freiheitsliebend, sondern eher auf ihre Bequemlichkeit bedacht. Deshalb haben viele Besitzer eines kleinen Gartens für ihre Perserkatze keine großen Absicherungen. Einen Zaun zu überklettern, empfinden die meisten Perser als viel zu anstrengend. Perser sind aufgrund ihres Wesens auch in der Lage mit Kindern und Hunden gut auszukommen. Sie sind geduldig, lassen sich aber nicht alles gefallen. Dabei werden sie allerdings selten grob.

Erfahrt mehr über Perserkatze in unserem “Perserkatze – die Königin unter den Katzen” Beitrag.

Kartäuserkatzen
Kartäuserkatzen sind ebenfalls sehr geschätzt. Ihr sanftes, anschmiegsames Wesen und ihr Hang zur Ruhe machen sie auch zur idealen Zweitkatze. Von sich aus mag die Kartäuserkatze nicht streiten und möchte lediglich regelmäßig Futter und Streicheleinheiten. Diese Rasse ist sehr intelligent und dabei sehr gelehrsam. Wer seiner Katze gerne einige Kunststücke beibringen möchte, ist mit der schlauen Kartäuserkatze gut beraten. Sie fühlt sich sowohl als Wohnungskatze als auch als Freigänger wohl. Das Fell ist relativ einfach zu pflegen. Diese Rasse neigt etwas zur Molligkeit, deshalb sollten Besitzer darauf achten, mit ihrer Katze jeden Tag ausgiebig zu spielen und ihr so genügend Bewegung zu verschaffen. Ein großer Vorteil für Berufstätige ist, dass die Kartäuserkatze in Abwesenheit ihrer Menschen gerne schläft und nichts anstellt.

Erfahrt mehr über Kartäuserkatzen in unserem “Ein eleganter Vierbeiner: Die Kartäuser Katze” Beitrag.

Maine Coon und norwegische Waldkatze
Maine Coon und norwegische Waldkatze sind zwei ebenfalls sehr populäre Katzenrassen. Sie sind etwas größer vom Wuchs her und haben ein langes Fell. Beide Rassen haben einen ausgeglichenen Charakter und sind sehr freundlich. Die Maine Coon ist allerdings deutlich lebhafter, während die norwegische Waldkatze ein idealer Partner für Kinder und Hunde ist.

Erfahrt mehr über Maine Coone in unserem “Gestatten Sie? Maine Coone aus Neu-England.” Beitrag.

PinterestShare
This entry was posted in Wissenswertes and tagged , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Die beliebtesten Katzenrassen

  1. Pingback: Perserkatze – die Königin der Katzen - Der Katzen Blogger - Katzen Blog - Von Katzen. Für Katzen.

  2. Pingback: Die Europäische Kurzhaar Katze - Der Katzen Blogger - Katzen Blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>