Gestatten Sie? Maine Coon aus Neu-England.

Die Wunderschönen Maine Coon Katzen stammen aus Maine in Neu-England.

Bis 1974 gingen die Menschen davon aus, das Maine Coon Katzen eine Kreuzung zwischen einem Waschbär und einer Hauskatze sind, wahrscheinlich wegen dem buschigen Schwanz des Waschbären. Auch glaubten Sie das eine Kreuzung von Angora und Perser Katze sei, die wahrscheinlichste Theorie ist allerdings das sich die Maine Coon Katzen sich aus verschiedenen Rassen entwickelten.

Main Coon 2 © by quatre mains

Maine Coon Katzen sind ausgezeichnete Jäger und sehr kräftig. Sie haben glänzendes, schweres, Wasser abweisendes Fell, das sehr pflegearm ist. Maine Coon Katzen sind sehr liebenswerte und gesellige Tiere, die bei allein Haltung sehr viel menschliche Zuneigung benötigen. Maine Coon Katzen reden unglaublich viel, ihr Gurren und Mauzen hört man den ganzen Tag.

Wer eher eine Schoßkatze sucht ist bei einer Maine Coon Katze an der falschen Adresse, sie folgt Ihren Besitzern zwar quer durch die Wohnung und untersucht alles was der Mensch macht aber Sie würde sich eher auf die Couch danebenlegen als auf den Schoß. Maine Coon Katzen sind entspannt, lebhaft und bleiben Ihr lebenlang verspielt. Bei Maine Coon fällt besonders der Charakterunterschied zwischen Kater und Katze auf, Katzen sind hingegen den Männchen mütterlich und würdevoll, wobei die Männchen ständig im Mittelpunkt stehen wollen und viel Unsinn machen.

Maine Coon eignen sich wunderbar als reine Wohnungskatzen, unter der Voraussetzung die Wohnung ist groß genug und bietet viel Abwechslung, gerade bei Berufstätigen Menschen. Eine Maine Coon ist täglich bis zu 16 Stunden mit Schlafen und Körperpflege beschäftigt.

Kommen wir nun zur allgemeinen Haltung. Maine Coon Katzen werden bis zu 20 Jahre alt, Sie werden sich also für lange Zeit an diese Katzenrasse mit dem drang nach Menschlicher nähe binden. Neben ausreichend Zeit zum Spielen mit einer Maine Coon sollten Sie auch daran denken, die Katze regelmäßig zu kämmen und zu baden, aber auch den Schlafplatz sauber zu machen und die Näpfe ab zu waschen.

Sie sollten auch bedenken, dass Katzen sich die Menschen selbst aussuchen, sollte ihre Katze also bei Ihnen bleiben ist dies eher eine große Ehre als selbstverständlich. Trotz ihres dicken Fells haaren Maine Coon extrem wenig, einmaliges Kämmen pro Woche genügt völlig, da das Fell nicht wie bei anderen Rassen zu verfilzen droht. Das Zusammenleben mit einer Maine Coon ist sehr einfach, da Sie sich mit Hunden und Katzen gleichermaßen versteht. Ansonsten solltest Du aufpassen, dass ggf. Kleinkinder nicht zu grob mit der Maine Coon Katze umgehen, sonst kann es passieren, dass Sie sich auch mal wehrt und nicht gerade kleine Wunden.

PinterestShare
This entry was posted in Wissenswertes and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>